Der Keim ist nichts, der Nährboden ist alles.

Claude Bernard

In Zeiten von Grippe und Corona sollten wir uns diesen Satz des Forschers und Mediziners Claude Bernard (1813-1878) wieder einmal in unser Bewusstsein holen.

So wie eine Saat den richtigen Nährboden benötigt, braucht auch eine Mikrobe das richtige Milieu, um sich vermehren und angreifen zu können.

Und das richtige Milieu für den Virus ist vor allem ein saures und eiweißreiches.

Um Prävention zu betreiben sollten wir also

    • eine basische Ernährung wählen
    • vermehrt fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut essen
    • den Verzehr von tierischem Eiweiß reduzieren oder zeitweise mal ganz darauf verzichten
    • Zucker meiden
    • auf alkoholische Getränke verzichten

Aber auch unser Verhalten, unser mentales oder emotionales Sein, kann in eine Übersäuerung des Organismus führen.

Bevor wir also sprichwörtlich sauer werden, und langsam den Weg in die Krankheit gehen, sollten wir die Bremse anziehen.

Hier ist die beste Prävention

    • mal wieder durchatmen und einen Spaziergang machen
    • etwas Sport an der frischen Luft treiben
    • Fahrradfahren, wandern

Und auch die Seele braucht mal eine Erholungsphase

    • einfach mal zurücklehnen
    • autogenes Training oder Meditation praktizieren
    • oder einfach in ruhe Musikhören

Leave a reply