Ausbildungen zum Thema Rückengesundheit und mehr ...

Die Dorn-Breuß-Ausbildung

…ist eine wertvolle Ergänzung für Ihr professionelles Praxisangebot und für die private Hausapotheke.

Die Dorn-Methode behebt Fehlstellungen der Wirbelsäule in der Bewegung. Sie ist dadurch weit effektiver und zugleich sanfter und sicherer als andere Verfahren.

Die Bewegung übt der Patient selbst unter Anleitung aus, so ‚arbeitet’ er gleich mit und wird mit den Selbsthilfeübungen vertraut. Denn die Behandlung nach Dieter Dorn versteht sich vor allem als „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Neben der Wirbelsäule werden auch immer und vor allem anderen Gelenkstellungen, Hüftstellungen und Beinlängen korrigiert.

Die Breuß-Massage entspannt und regt die Bandscheiben zur Regeneration an.
Entsprechend der ayurvedischen Gesundheitslehre sind alle Organe des menschlichen Körpers mit der Wirbelsäule energetisch verbunden. Durch die aktivierte Regeneration kann die Vitalenergie wieder frei fließen, und der Organismus kann sich wieder regenerieren.

null

In der indischen Heilslehre, dem Ayurveda, heißt es:

Der Weg in die Krankheit ist der Weg aus der Krankheit.

Leichte Verspannungen in der Rückenmuskulatur führen zu Wirbelverschiebungen. Dadurch werden die Bandscheiben leicht deformiert. Die feinen Nervenbahnen, die von den Bandscheiben aus zu den einzelnen Organen führen, geben nun Fehlimpulse ab. Und die Organe sind in ihrer natürlichen Regeneration gestört.

Somit ist bei jeder Erkrankung die Wirbelsäule anzuschauen, zu behandeln und zu vitalisieren.

Unsere Dorn-Breuß-Ausbildung bietet Ihnen die Grundlage, über die Wirbelsäule ganzheitlich zu wirken und ist ein Wegweiser

aus der Krankheit in die Gesundheit!

Die Ausbildung

Unsere Ausbildung findet bewusst in kleinen Kursen mit maximal acht Teilnehmern Statt. So wird allen die Fähigkeit vermittelt, die Seminarinhalte erfolgreich zu praktizieren und umzusetzen.

Nach dem Modul II schließt die Dorn-Breuß-Kipper-Ausbildung mit Zertifikat ab.

Bereits nach dem ersten Seminar werden Sie in der Lage sein, die Dorn-Breuß-Kipper-Methode erfolgreich anzuwenden. Dieses erste Modul ist selbstverständlich einzeln buchbar.

Die ayurvedische Meridianmassage hat sich als sinnvolle Ergänzung bewährt, ist aber nicht Voraussetzung, um das Zertifikat zu erhalten.

Seminarleiter

Volker C. Kipper

Seminardauer

Samstag + Sonntag
jeweils 10:00-17:00 Uhr

Seminarpreis pro Modul

€ 298,00 inkl. MwSt.

Im Basisseminar werden alle theoretischen und praktischen Grundlagen vermittelt, die der erfolgreiche Dorn-Breuß-Anwender und -Therapeut für die Behandlung benötigt.

Seminarinhalt - Modul I

In Theorie …

    • Basiswissen der Anatomie, Knochen und Bandscheiben
    • Mögliche Ursachen von Rückenbeschwerden
    • Differenzierung von Haltungsschäden
    • Beinlängenunterschied und Beckenschiefstand
    • Mögliche Ursachen und Folgen von Wirbelfehlstellungen
    • Indikation und Kontraindikation
    • Ernährung und Säure-Basen-Gleichgewicht
    • Grundwissen der ayurvedischen Elementen- und Ernährungslehre
    • Schlafhaltung und Schlafplatz aus ayurvedischer Sicht
    • Dorn-Therapie in der täglichen Praxis / Praxismanagement

… und Praxis

    • Behandlungsmethode nach Dieter Dorn von Atlas bis Zeh
    • Behandlungsempfehlungen mit Anleitung zur Selbsthilfe nach Dieter Dorn
    • Energetische Massage nach Rudolf Breuß zur Einzelanwendung oder als Ergänzung der Dornbehandlung

Seminarziel - Modul I

Jeder Teilnehmer hat das theoretische Basiswissen der Anwendung nach Dieter Dorn und der Massage nach Rudolf Breuß nachvollziehbar vermittelt bekommen und kann alle nötigen Griffe und praktischen Übungen anwenden.

Jeder Teilnehmer wurde selbst mindestens einmal behandelt und hat die Methode unter Anleitung selbst praktiziert und somit erste Erfahrungen im Seminar gewonnen.

Nach dem Basisseminar hat der Teilnehmer die Fähigkeit, die Behandlung erfolgreich zu praktizieren und Anleitung zur Selbsthilfe zu vermitteln.

Die nächsten Termine

25 - 26Aug2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

15 - 16Sep2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

13 - 14Okt2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

27 - 28Okt2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

26 - 27Jan2019

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

09 - 10Feb2019

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

06 - 07Apr2019

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

27 - 28Apr2019

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul I

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

In diesem Seminar wird das theoretische Grundwissen wiederholt, ergänzt und vertieft. An aktuellen Fällen wird die Ganzheitlichkeit der Dorn-Breuß-Kipper-Methode beschrieben. Die praktischen Übungen und Griffe werden wiederholt, und es kommen weiterführende Griffe hinzu. Ergänzend und weiterführend zur Massage nach Rudolf Breuß werden die Grundlage der energetischen Arbeit und Pranaheilung vermittelt.

Seminarinhalt - Modul II

In Theorie …

    • Wiederholung des Basiswissens
    • Wirbelsäulenvitalisierung nach Dieter Dorn ganzheitlich betrachtet
    • die ganzheitliche Dornanwendung – aktuelle Fallbeispiele
    • Energetische Zusammenhänge zwischen der Wirbelsäule und den Organen, die Organsprache
    • Energetische Zusammenhänge der Zähne zur Wirbelsäule
    • die Wirbelsäule in der Fußreflexzonenbehandlung
    • die Wirbelsäule in der Fontanelle
    • Praxismanagement für die erfolgreiche Dorn-Breuß-Praxis für Berater, Anwender und Heilpraktiker

… und Praxis

    • Wiederholung aller Griffe von Atlas bis Zeh
    • Ergänzung durch weitere Griffe
    • Behandlung der Wirbelsäule über die Reflexzonenpunkte an den Füßen
    • Behandlung der Wirbelsäule über die Fontanelle
    • der ideale Behandlungsablauf
    • gezielte Anleitung zur Selbsthilfe
    • die Grundlagen der Pranaheilung (Huna/Hawaii)

Seminarziel - Modul II

Jeder Teilnehmer kann die Dorn-Breuß-Methode richtig und sicher anwenden und die Selbsthilfeübungen vermitteln. Er kann energetisch wirken.

Die ganzheitlichen Zusammenhänge sind dem Anwender als Gesundheitsberater bekannt.  Hierbei kennt er die Chancen und Möglichkeiten der Dorn-Breuß-Methode ebenso wie ihre Grenzen.

Die nächsten Termine

29 - 30Sep2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul II

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

10 - 11Nov2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul II

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

16 - 17Mrz2019

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul II

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

04 - 05Mai2019

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul II

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

Die Kundalini-Energie (Lebensenergie) fließt durch die Wirbelsäule in den gesamten Organismus. Die Wirbelsäule selbst dient als Hauptkanal. Mit der Dorn-Breuß-Methode wird der Hauptkanal natürlich frei, und die Energie kann über die Meridianbahnen den gesamten Körper erreichen. Mit der Meridianmassage werden die Energieströme und ihr Fluss wieder aktiviert.

Seminarinhalt - Modul III

    • die Lebensenergie (indisch Kundalini) und die sieben Hauptenergiezentren (indisch Chakren)
    • der Weg der Kundalini-Energie durch die Wirbelsäule in den menschlichen Organismus
    • Meridiane, die Verbindungen von Wirbelgelenken und Organen
    • Störungen des Energieflusses und die Auswirkungen auf Organismus und Psyche
    • die gezielte ganzheitlich ayurvedische Meridian-Energie-Massage von Kopf bis Zeh

Seminarziel - Modul III

Jeder Teilnehmer kann die ayurvedische Meridian-Energie-Massage sicher anwenden, die Meridiane und ihren Energiefluss anregen und somit die Regenerations- und Selbstheilungskräfte aktivieren.

Die Meridianmassage kann in Kombination mit der Dorn-Breuß-Methode eingesetzt oder als eigenständiges Element als wirksame Anti-Aging Maßnahme angeboten werden.

Als ganzheitlicher Berater kann der Teilnehmer seine Klientel gezielt beraten.
Indikationen und Kontraindikationen sind bekannt, die Möglichkeiten und Grenzen der Methode bewusst.

Die nächsten Termine

24 - 25Nov2018
30 - 31Mrz2019
18 - 19Mai2019

Unsere Ernährungsgewohnheiten haben einen ganz wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit.
So ist die ayurvedische Medizin bemüht, die Konstitutionstypen über die Ernährung zu stärken und sieht die Ursache vieler Erkrankungen in einer unausgewogenen Ernährung.
Besonders Wirbelsäulenleiden und Gelenkerkrankungen können oft über die Ernährung gemindert werden.

Das Grundprinzip nach Dieter Dorn ist die Anleitung zur Selbsthilfe. In diesem Seminar zeigen wir auf, wie Betroffene ihre Ernährung ausgewogen gestalten können. Wenden uns aber auch an Dorn-Anwender, -Berater und -Therapeuten, die ihr Klientel gezielt in die Selbsthilfe führen möchten

Seminarinhalt - Modul IV

    • unsere Trinkgewohnheiten
    • Kaffee, Tee und Milch
    • das tägliche Salz
    • Die Ernährungspyramide
    • Obst und Gemüse
    • Die Versorgung mit Eisen
    • Eiweiß als Grundlage des Lebens
    • Tierisches und Pflanzliches Eiweiß
    • Die Eiweißspeicherkrankheiten
    • Brot und Weizen
    • Entsäuerung des Körpers
    • Chlorellaalgen
    • Darmparasiten natürlich bekämpfen
    • Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel
    • Nahrungsergänzung und Sport
    • Fasten und Heilfasten
    • Organuhr und Esszeiten – Ration der Verdauung
    • die Regeneration der Verdauungsorgane
    • die geistige Haltung beim Essen

… und Praxis

    • Luo-Punkte
    • „Gefrorene“ Muskeln
    • Beidseitige Muskelschwächen und Wirbelsäulenreflexpunkte
    • 42 Muskeltests im Stehen
    • 42 Muskeltests in der Reihenfolge der Meridiane
    • Haltungsanalyse
    • Neurolymphatische Entlastung

Die nächsten Termine

23 - 24Jun2018
17 - 18Nov2018
15 - 16Jun2019

Unterstützung beim Aufbau einer neuen Praxis oder frischer Wind  und neues Leben in bestehenden und bewährten Räumen.
In unserem Seminar zu Praxismanagement erhalten Sie viele hilfreiche Tipps und wertvolle Hilfestellung zu Kommunikation, Organisation und anderen Anforderungen des täglichen Praxislebens und der nicht alltäglichen Akquisition.

Seminarinhalt - Modul V

    • Praxisorganisation
    • das Verhältnis Patient und Therapeut, der Umgang mit dem Betroffenen
    • Kommunikationstraining
    • Praxiswerbung
    • Vorträge organisieren und halten

Seminarziel - Modul V

    • der Teilnehmer lernt strukturiert seine Praxis zu führen und den allgemeinen Anforderungen gerecht zu werden
    • durch einfache Kommunikation auf den Patienten einzugehen und seine Bedürfnisse zu erkennen.
    • Vorträge selbst organisieren und halten

Die nächsten Termine

12 - 13Jan2019

Praxismanagement, Modul V

beginnt um 10:00 - endet um 17:00