Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul 2

Bildnachweis: Clemens Schüßler - fotolia.com

In diesem Seminar wird das theoretische Grundwissen wiederholt, ergänzt und vertieft. An aktuellen Fällen wird die Ganzheitlichkeit der Dorn-Breuß-Kipper-Methode beschrieben. Die praktischen Übungen und Griffe werden wiederholt, und es kommen weiterführende Griffe hinzu. Ergänzend und weiterführend zur Massage nach Rudolf Breuß wird die Grundlage der energetischen Arbeit und Pranaheilung vermittelt.

Seminarinhalt

    In Theorie …

    • Wiederholung des Basiswissens
    • Wirbelsäulenvitalisierung nach Dieter Dorn ganzheitlich betrachtet
    • die ganzheitliche Dornanwendung – aktuelle Fallbeispiele
    • Energetische Zusammenhänge zwischen der Wirbelsäule und den Organen, die Organsprache
    • Energetische Zusammenhänge der Zähne zur Wirbelsäule
    • die Wirbelsäule in der Fußreflexzonenbehandlung
    • die Wirbelsäule in der Fontanelle
    • Praxismanagement für die erfolgreiche Dorn-Breuß-Praxis für Berater, Anwender und Heilpraktiker

     

    …und Praxis

    • Wiederholung aller Griffe von Atlas bis Zeh
    • Ergänzung durch weitere Griffe
    • Behandlung der Wirbelsäule über die Reflexzonenpunkte an den Füßen
    • Behandlung der Wirbelsäule über die Fontanelle
    • der ideale Behandlungsablauf
    • gezielte Anleitung zur Selbsthilfe
    • die Grundlagen der Pranaheilung (Huna/Hawaii)

Seminarziel

Jeder Teilnehmer kann die Dorn-Breuß-Methode richtig und sicher anwenden und die Selbsthilfeübungen vermitteln. Er kann energetisch wirken.

Die ganzheitlichen Zusammenhänge sind dem Anwender als Gesundheitsberater bekannt.  Hierbei kennt er die Chancen und Möglichkeiten der Dorn-Breuß-Methode ebenso wie ihre Grenzen.

Die nächsten Termine

10 - 11Mrz2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul II

beginnt um 10:00 - endet um 17:00

05 - 06Mai2018

Dorn-Breuß-Ausbildung, Modul II

beginnt um 10:00 - endet um 17:00